Kompetenz, Erfahrung und Verlässlichkeit zeichnen den TPM-Marktführer Technogroup aus
28.05.19

Kompetenz, Erfahrung und Verlässlichkeit zeichnen den TPM-Marktführer Technogroup aus
Bewerten Sie diesen Beitrag

Umfassende Kundenstudie: Vertrauen in den Drittwartungspartner (TPM – Third Party Maintenance) ist hoch

Die Wartung eines Rechenzentrums ist eine kritische Aufgabe. Neben den Kosten steht vor allem auch die Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit im Vordergrund. Der deutsche TPM-Marktführer Technogroup schneidet in einer Kundenstudie außergewöhnlich gut ab. 92 Prozent der Kunden sind von dem Unternehmen überzeugt und mit seiner Leistung zufrieden. Die besonders prägenden Eigenschaften laut der Technogroup-Kunden sind dabei Kompetenz und Erfahrung, Nachhaltigkeit und Kundennähe sowie Verlässlichkeit und die Augenhöhe zu den Kunden. „Dieses Ergebnis ist im Vergleich zu anderen Unternehmen überdurchschnittlich positiv und zeigt, dass unsere Strategie richtig ist: Der beste Service zu guten Konditionen, herstellerübergreifend und flexibel nach den Ansprüchen der Kunden“, sagt Dr. Ralf Dingeldein, CEO der Technogroup.

Stabilität zählt bei Herstellerunabhängigkeit

78 Prozent der befragten Unternehmen verfügen über Data Center Hardware von unterschiedlichen Herstellern: 31 Prozent davon nutzen Komponenten von zwei bis fünf Herstellern, 47 Prozent von fünf bis sieben Anbietern. Das ergab die 2018 durchgeführte Technogroup-Studie „Report Serverwartung“. Für die Unternehmen bedeutet dies bis zu sieben Serviceverträge mit Herstellern, oder ein einzelner mit der Technogroup. Entscheidend ist dabei die Stabilität des Drittwartungspartners. „Wir sind ein langjähriger Partner für Unternehmen und arbeiten auch mit den Herstellern eng zusammen. Besonders zeichnet uns die Kompetenz aus, auch für ältere Gerätegenerationen vollen Service anbieten zu können“, so Dr. Ralf Dingeldein. Die Kundennähe und Fachkompetenz der Ansprechpartner steht daher für Kunden im Fokus der Beurteilung.

Hardwareschäden können Millionen kosten

Die IT-Infrastruktur ist neben Menschen und Produkten das Rückgrat eines Unternehmens. Sämtliche elektronische Nervenbahnen in der Wirtschaft laufen in Rechenzentren zusammen, in denen bereits ein kleiner Schaden zu einem Totalausfall führen kann. Insgesamt verfügen laut Technogroup-Studie 66 Prozent der Unternehmen über keine vollständige Service-Abdeckung der eingesetzten Hardware, im Schadensfall einer der nicht abgedeckten Komponenten besteht ein gefährliches Vakuum. Nur über die Drittwartung kann diese Lücke komplett geschlossen werden. Auch beim Preis/Leistungsverhältnis schneidet die Technogroup bei den Kunden hervorragend ab. Das bestätigt auch das Analystenhauses Gartner: Einsparungen von bis zu 60 Prozent im Vergleich zu Servicekosten der Originalhersteller sind möglich, bis 2020 rechnet Gartner mit einem weiter deutlichen Wachstum des TPM-Marktes von 35 Prozent.